Lupe

Rückstausicherung

                                                „Land unter im Keller"

Starkregen

Die Stadtentwässerung Lippstadt AöR weist auf die Notwendigkeit von Rückstausicherungen hin.

Immer wieder nach Starkregenereignissen zeigt sich, dass Abwasser aus dem Kanalnetz in einzelnen Kellern Rückstauschäden verursacht hat. Die Stadtentwässerung Lippstadt AöR weist darauf hin, dass die Rückstauebene die Straßenoberfläche an der jeweiligen Anschlussstelle ist. Bei Starkregen muss damit gerechnet werden, dass das Abwasser bis zur Straßenoberfläche im öffentlichen Kanal eingestaut wird.

Ablaufstellen unter der Rückstauebene und damit unter der Straßenoberfläche sind gegen Rückstau zu sichern. Der Schutz vor Rückstau ist ausschließlich Angelegenheit des Anschlussnehmers. Die Schutzeinrichtungen sind regelmäßig zu warten und entsprechend dem jeweiligen Stand der Technik nachzurüsten. Die Stadtentwässerung Lippstadt AöR rät deshalb jedem, sich rechtzeitig um einen wirkungsvollen Schutz zu kümmern.

Diese Information dient nur der allgemeinen Erläuterung zum Schutz vor Kellerüberflutungen. Die in der Praxis vorkommenden Probleme können nur im Einzelfall gelöst werden. Lassen Sie sich von einem Fachmann - z.B. Installateur oder Architekten - beraten.

 

 


Bild Informationsblatt der Stadtentwässerung Lippstadt AöR